Aktuelles

Kiwanis fördern Austausch von Förderschülern aus Ostbelgien und Tirol

Förderschüler aus Ostbelgien erleben dank der Kiwanis-Unterstützung einen Urlaub und mehr Selbstständigkeit.

Kiwaner zeigten sich großzügig

Der Direktor des Zentrums für Förderpädagogik, Dirk Schleihs (4.v.l.), durfte sich über eine Geldspende von 8.000 Euro freuen.

Im März waren 12 Schüler aus Ostbelgien zu Gast in Tirol

Im Rahmen des Projektes „Freundschaft - gemeinsam bewegt“

Mitglieder

Kennwort vergessen?


Was ist der Kiwanis?

Ziele, Schwerpunkte und Projekte

Unsere Partner

Folgende Firmen und Gönner unterstützen den Kiwanis St.Vith-Eifel.

Die 10. Alpentage ein voller Erfolg

Ein Erfolg auf der ganzen Linie waren die 10. Alpentage. Interessantes Programm, volles Haus und hervorragende Stimmung. Was will man mehr.

Zusammen mit Franz-Josef Vandenhirtz und Worriken übernahm wie in den 9 Jahren zuvor der Kiwanis-St.Vith – Eifel die Organisation dieses Ereignisses. Schon am Samstagvormittag begann das Programm mit dem offiziellen Empfang durch die Gemeinde und dies in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Ostbelgien und aus Tirol. Sölden war schlieβlich die Partnergemeinde dieses Ereignisses und hat sich dementsprechend groβzügig gezeigt und mit den Alpentornados und Melanie Payer hochkarätige Musiker nach Belgien geschickt.

Effektiv war das Programm hochkarätig. Es begann mit einer Trachten- und Karnevalsmodenschau, die präsentiert wurde vom Lederhosenland Aachen. Die neuesten Trends und Motive wurden hier in Szene gesetzt. Angereichert wurde die Vorstellung auf dem Laufsteg mit Tänzen der Showdancers.

Am Abend begann dann vor vollbesetztem Haus die Show der Alpentornados und von Melnaie Payer. Die Stimmung steigerte sich ständig und es kam ein echtes Après-Ski-Feeling auf. Ergänzt wurden die Showauftritte von Showtänzen der hiesigen Ensembles Diddeldöppcher, Cordina Ballett Bütgenbach und der Showtanz- & Herrengruppe Lontzen. Dass die Stimmung hervorragend war bezeugt auch die Tatsache, dass die Tanzfläche stets besetzt war. Bis in die frühen Morgenstunden waren die Alpen im wahrsten Sinne des Wortes in Bütgenbach.

 

Der Sonntagmorgen begann mit den Allgäuer Alphornbläser, die mit ihren traditionellen Instrumenten schon am Samstag Aufsehen erregten.

Die Eupener Blas- und Bumskapelle heizte dann mit aller musikalischen Gewalt den Frühschoppen an. Der Nachmittag satand ganz im Zeichen der Kinder, unter anderem mit Tanzeinlagen der Minis der Tanzgruppen Cordinaballett, Diddeldöppcher und der Trachten- und Karnevalsmodenschau vom Aachener Lederhosenland.

 Zum furiosen Finale starteten schlieβlich die Alpentornados und die sympathische Sängerin Melanie Payer, die das zahlreiche Publikum begeisterte.

Nachdem die Gewinner der Saalverlosungen bekanntgegeben worden waren, war die Zeit des Abschieds gekommen und auch die zweitägige Tourismusmesse schloss ihre Stände.

Franz-Josef Vandenhirtz schaute mit etwas Wehmut zurück auf die Entwicklung seines Babys, das nun nach Herbesthal ziehen wird, wo im nächsten Jahr am 4. und 5. November die Alpentage stattfinden werden.

Auch der Kiwanis St.Vith – Eifel bedankte sich vor allem bei den Besuchern, den Sponsoren, bei Worriken, den Freunden aus Tirol  und besonders bei Franz-Josef Vandenhirtz, die eigentlich Triebfeder der Alpentage.

Auch wenn nun eine neue Ära beginnt, lebt das Projekt Schüleraustausch Ostbelgien – Scheffau unter dem Namen „Freundschaft bewegt“ weiter und wird eines der Hauptanliegen des Kiwanis St.Vith – Eifel in den nächsten 5 Jahren sein.

Fotos: Lothar Klinges

>>> Hier geht's zu den Fotos

 

Unsere Projekte

Jedes Jahr engagiert sich der Kiwanis St. Vith-Eifel in zahlreichen Projekten und Veranstaltungen.

Woher kommen unsere Mitglieder?